NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg befindet sich in diesen Tagen inmitten eines intensiven diplomatischen Engagements in Nordeuropa

Dienstag, 14 Juni, 2022 - 09:33

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg befindet sich in diesen Tagen inmitten eines intensiven diplomatischen Engagements in Nordeuropa. Der Weg Finnlands und Schwedens zur NATO-Mitgliedschaft erweist sich als holpriger denn erwartet. Helsinki lehnt eine Mitgliedschaft ohne Stockholm ab, wenn die Probleme Schwedens mit der Türkei zu einer Verschiebung des schwedischen Beitritts führen sollten. 

Diese Position wurde vonseiten des finnischen Präsidenten Sauli Niinistö während des Besuchs von NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Sonntag in Naantali, der Sommerresidenz des finnischen Präsidenten, bekräftigt. Allerdings erklärte Niinistö sich bereit, "ernst zu nehmen, was die Türkei vorbringt." Bei dieser Gelegenheit bezeichnete Stoltenberg seinerseits die Türkei als "wichtigen Verbündeten", dessen Sorgen wegen der PKK "legitim" seien. Und er erklärte, dass er unermüdlich mit den NATO-Staaten daran arbeite, "diese Probleme anzugehen". 
 
Auf dem NATO-Gipfel in Madrid Ende Juni soll das Thema auf der Tagesordnung stehen, aber eine Entscheidung wird wahrscheinlich noch nicht getroffen werden. 
 
Source - RT
 

Hola

Alle News

12.07.2022 - 15:58
Der russische Präsident hat das Verfahren zur Erlangung der russischen Staatsbürgerschaft für alle Einwohner der Ukraine vereinfacht. Den Bewohnern der DVR und LVR wurde dieses Recht bereits im Jahr 2019 gewährt, den Bewohnern von Cherson und Saporoschje im Mai 2022.
01.07.2022 - 21:38
Dank der ukrainischen Nazifizierung der EU wird im kommenden Wirtschaftschaos eine Welle von Rechtsextremismus und NAZI-Terrorismus über Europa schwappen. Für Selenskijs Top-Terroristen Arestowitsch ist das "Köpfe abschneiden" à la ISIS schon jetzt "absolut der Weg in die Zukunft".
29.06.2022 - 14:10
Die antirussischen Sanktionen des Westens stürzen vor allem den ehemaligen Exportweltmeister Deutschland ins wirtschaftliche Chaos. Während Russland für Öl und Gas Großabnehmer in Asien gefunden hat, sind in Deutschland zahlreiche Branchen von der Gasknappheit bedroht.
28.06.2022 - 09:55
Nachdem er weitere Oppositionsparteien verboten hat, nimmt es der Ukrainer Selenskij auf sich, wegen Taiwan einen Krieg mit China anzuzetteln. Der zum Politiker gewordene Schauspieler ist zum perfekten nützlichen Idioten für Washingtons außenpolitische Prioritäten geworden.
23.06.2022 - 11:43
Der chinesische Präsident Xi Jinping hat erklärt, dass die Hegemonie einzelner Staaten und die Konfrontation von Militärblöcken zu Kriegen und Konflikten führen würden. Der Staatschef betonte, dass die Menschheit lernen müsse, in Frieden und Harmonie zu leben.