Trends

Angstpandemie und das Ende der Demokratie

17.11.2021

"Wir sind im Westen zu einer Situation zurückgekehrt, die man historisch gesehen als Tyrannei bezeichnen würde. Die Menschen sind wieder der Gnade der Regierungen ausgeliefert", sagt der Schriftsteller und Analyst Gregory Copley. "Die Demokratie war im Laufe der Geschichte immer ein flüchtiges Element", betont er. Im Moment verschwindet sie wieder und wird durch ein autoritäreres Regime ersetzt, das unter dem Deckmantel einer "Angstpandemie" geschaffen wurde.

Globalistische Hegemonie und Linksextremismus

21.06.2021

Nicht nur "fuchsia-links", sondern auch "grün-links" sind das Zeichen einer Ideologie, die der globalistischen Hegemonie unterworfen ist, stellt der Europaabgeordnete Vincenzo Sofo fest. Für den Exponenten der Fratelli d'Italia hat die "Pseudo-Umweltfrage" einen Prozess der "Humanisierung" durchlaufen, der dazu dient, die Werteskala der Bevölkerung zu verändern, wobei die Förderung der Arbeitnehmerrechte zugunsten von Ökologie und Immigration in den Hintergrund tritt. Ein Prozess, der dank der Zusammenarbeit zwischen dem Establishment, der Information und dem "tiefen Staat" möglich geworden ist, so die Analyse, die der rote Faden zwischen den verschiedenen Positionen der Redner war. "Die USA befinden sich derzeit in großen Schwierigkeiten, sowohl intern, man denke nur an die Unruhen, die durch Black Lives Matters verursacht wurden, als auch in ihrer internationalen Projektion, die durch die wachsende Rolle Chinas in Europa untergraben wird", betonte Sofo vom privilegierten Observatorium des Europäischen Parlaments aus.