US-Truppen dürfen nicht im Irak bleiben

Samstag, 26 Oktober, 2019 - 13:21

Der Irak befördert die amerikanische „Exit“-Strategie aus der Region: denn die jetzt aus Syrien abziehenden US-Streitkräfte dürfen nicht im Irak bleiben. Das hat die Regierung in Bagdad jetzt bekanntgegeben.

Die US-Truppen aus Syrien dürfen iranisches Territorium nur betreten, wenn sie anschließend den Irak wieder verlassen, teilte das irakische Militär mit. „Es gibt keine Genehmigung für diese Truppen, im Irak zu bleiben“, hieß es in einer Mitteilung.

US-Verteidigungsminister Esper hatte am Samstag erklärt, daß alle der nahezu 1000 im Norden Syriens stationierten Soldaten im westlichen Irak erwartet würden, um dort den Kampf gegen die IS-Miliz fortzusetzen und dabei zu helfen, den Irak zu verteidigen. Die Intervention des irakischen Parlaments macht den Amerikanern dabei jetzt einen Strich durch die Rechnung.