Wahlen in der Transnistrien

Sonntag, 11 Dezember, 2016 - 17:15

Die Wahllokale setzen ihre Arbeit in Transnistrien fort (Transnistrische Republik Moldau). Die Menschen wählen ihren zukünftigen Präsidenten.
Es gibt sechs Kandidaten. Vor dem finalen Wahlgang gab es 12 Kandidaten. Gennady Kuzmichev, der vorher als Innenminister tätig gewesen ist, war der letzte, den das Wahlkomitee drei Tage vor der Wahl zurückgewiesen hat. Laut Meinungsumfragen, würden nur etwa 3% der Bürger für ihn stimmen.
Wahrscheinlich wird der Wahlkampf hauptsächlich zwischen dem amtierenden Präsidenten Jewgenij Schewtschuk und dem Parlamentspräsidenten Vadim Krasnoselsky ausgetragen werden. Da keiner der Kandidaten in der Lage wäre, die notwendigen 50% der Stimmen für den absoluten Sieg zu sammeln, besteht die Wahrscheinlichkeit einer zweiten Runde.