Venezuela hat die Grenze zu Kolumbien nicht geöffnet

Freitag, 16 Dezember, 2016 - 12:00

Die venezolanischen-kolumbianischen Grenze wird auf weitere 72 Stunden geschlossen bleiben. Grenze zu Brasilien ist bereits geschlossen.

Früher wurde berichtet, dass diese Maßnahme mit der Währungsreform verbunden wurde, die gegen Drogenkriminalität und den illegalen Abfuhr von großen Geldmengen gerichtet war.
Es wird betont, dass dies nicht gegen die Banken der Nachbarländer gerichtet ist.
Man kann davon ausgehen, dass die Schiessung der Grenzen auch helfen soll die politische Lage im Land zu stabilisieren, weil aus den Nachbarländern, die von pro-westlichen Eliten kontrolliert werden, die Absolventen der amerikanischen "Kurse ziviler Selbstverwaltung " – (die speziell ausgebildete Anführer der Protestbewegungen) kommen.
Dies erschwert die Lage in Caracas, das ohnedies heute mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert ist.