Terroristen sprengen sich in Ankara in die Luft

Sonntag, 9 Oktober, 2016 - 14:00

Bei einer Anti-Terror-Operation der Polizei in Ankara haben sich zwei mutmaßliche Terroristen selbst in die Luft gesprengt. Die Verdächtigen hätten einen Autobombenanschlag in der türkischen Hauptstadt vorbereitet, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Nach Angaben des Gouverneurs der türkischen Hauptstadt, Ercan Topaca, zündeten sie den Sprengstoff, als Beamte ihr Fahrzeug durchsuchen wollten. Bei den Verdächtigen soll es sich CNN Turk zufolge um einen Mann und eine Frau handeln. Beide seien ums Leben gekommen.

faz.net (8.10.2016)

http://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/terroristen-sprengen-sich-in-ankara-in-die-luft-14471872.html

Alle News

08.08.2022 - 09:54
Nachdem die Welt mit angehaltenem Atem Pekings Reaktion auf die jüngste amerikanische Polit-Kapriole erwartet hat, mag das Ausbleiben einer fulminanten Reaktion enttäuschend erscheinen – ist es aber nicht. Für China geht es nicht um diesen einen Dienstag im August, sondern um den Weg, der jetzt vor dem Land liegt.