Richard Wagner: Bayreuther Festspiele suchen neuen Geschäftsführer

Sonntag, 31 Mai, 2020 - 07:21

Das Corona-Jahr 2020 ist immer wieder für faustdicke Überraschungen gut. Jetzt teilte die Bayreuther Festspiele GmbH mit, daß zum 1. April 2021 eine „erfahrene und engagierte Persönlichkeit als Kaufmännische Geschäftsführung (m/w/d)“ gesucht werde. Das bedeutet, daß die langjährige Leiterin der Bayreuther Festspiele, Katharina Wagner, endgültig ausscheidet. Ende April hatten bereits Meldungen die Runde gemacht, die Wagner-Urenkelin sei „längerfristig erkrankt“. Nun haben Verwaltungsrat und Gesellschafterversammlung der Festspiel-GmbH daraus offenbar die Konsequenz gezogen und Katharinas Fünf-Jahres-Vertrag als Geschäftsführerin nicht verlängert.

„Gesucht wird“, heißt es in der Anzeige, die auch im Stellenmarkt der Bayerischen Staatszeitung veröffentlicht wurde, „eine überdurchschnittlich engagierte, leistungsstarke und teamorientierte Persönlichkeit mit Führungskompetenz, die über eine breite und langjährige Leitungserfahrung im kaufmännischen und administrativen Bereich insbesondere von Theatern oder vergleichbaren Institutionen verfügt“.

Katharina Wagner, die seit 2015 alleinige Bayreuther Festspielchefin war, sorgte in der Vergangenheit – auch bereits vor ihrer Zeit als Hausherrin auf dem Grünen Hügel – immer wieder mit eigenwilligen und stark verfremdenden Inszenierungen der Bühnendramen Richard Wagners für Gesprächsstoff. An diesem Kurs hielt Katharina auch als Festspielleiterin hartnäckig fest, indem sie in- und ausländischen Moderegisseuren die Türen des Bayreuther Wagner-Theaters für oft fragwürdige Produktionen öffnete. Das Ende ihrer Ära böte die Möglichkeit einer längst fälligen künstlerischen Kurskorrektur.