Reisebeschränkungen: Wird Schengen-Europa beerdigt?

Dienstag, 14 April, 2020 - 11:44

Das Schengen-Europa der grenzenlosen Reisefreiheit steht offenbar zur Disposition. Jetzt ließ der französische Präsident Macron durchsickern, daß die Grenzen des Schengen-Raums wegen der Corona-Epidemie noch bis mindestens September geschlossen bleiben könnten. Laut dem französischen Sender BFMTV nahm Macron am Freitag an einer Videokonferenz mit den Sozialpartnern teil. Hierauf informierte einer der Teilnehmer den Sender über die geplante Maßnahme.

Macrons „Überlegung“ beruhe auf der Entwicklung der Corona-Epidemie in der Welt. Der Präsident habe unter anderen die USA erwähnt, die mit einer „Verschiebung“ von mehreren Wochen in eine kritische Lage geraten seien. Darüber hinaus könnte es in Asien zu einer zweiten Zuspitzung der Situation kommen.

Auch in Deutschland rechnen Politiker und „Experten“ längst mit der „zweiten Welle“ der Epidemie. Beobachter halten es deshalb für denkbar, daß es nach einer vorübergehenden Lockerung der derzeit geltenden Restriktionen schon im Sommer erneut zu weiteren Einschränkungen kommen könnte.