Polen macht auf Mini-Amerika: „Deutschland soll seine Verteidigungsausgaben erhöhen“

Sonntag, 25 August, 2019 - 18:43

Nach der US-Regierung fordert jetzt auch der US-hörigste Vasall in Europa – Polen – von Deutschland höhere Verteidigungsausgaben. Der polnische Regierungschef Mateusz Morawiecki forderte eine rasche Aufstockung der Mittel. „Ich würde nicht sagen, daß Deutschland ein Trittbrettfahrer ist, aber seine Beiträge entsprechen nicht den Verpflichtungen. Deutschland sollte seine Verteidigungsausgaben schneller erhöhen“, sagte Morawiecki den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Der polnische Ministerpräsident sprach sich in dem Funke-Interview zudem für eine Stationierung weiterer US-Soldaten in Polen aus – ohne allerdings die amerikanische Präsenz in Deutschland zu schwächen. „Das ist keine Entweder-Oder-Frage“, sagte er. „Wir brauchen den NATO-Stützpunkt in Ramstein – und wir brauchen eine neue, dauerhafte NATO-Basis in Polen.“

Die USA wollen mindestens 1000 Soldaten zusätzlich nach Polen schicken und erwägen, sie von Deutschland dorthin zu verlegen. Der US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, hatte die Überlegungen jüngst mit den mangelnden Militärausgaben Deutschlands in Verbindung gebracht.