Marion Maréchal-Le Pen über Trump-Folgen

Dienstag, 29 November, 2016 - 14:00
„Das ist das Ende der alten Welt.“

Der Wahlsieg Donald Trumps am 9. November schlägt auch auf die europäische Politik immer mehr durch. Jetzt hat Marion Maréchal-Le Pen, die 26jährige Nichte der Vorsitzenden des französischen Front National, Marine Le Pen, die Erwartung geäußert, daß es nach der Wahl Trumps in den USA in Österreich zu einem Sieg des FPÖ-Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer kommen werde. In der Alpenrepublik wird die Präsidenten-Stichwahl am 4. Dezember wiederholt.

Medien gegenüber sagte die französische Jungpolitikerin am Rande eines Treffens mit dem Chef der italienischen Oppositionspartei Lega Nord, Matteo Salvini, in Florenz: „Die Teile des Puzzles kommen in die richtige Ordnung. Das ist das Ende der alten Welt.“

Weiter erklärte Marion Le Pen: „Wir müssen Allianzen ablehnen, die uns in Mißkredit bringen, wie wir es mit Nicolas Sarkozy getan haben, der Mitglied der Elite und des Systems ist.“ Außerdem wolle sie stärker in den sozialen Netzwerken präsent sein: „Social Media ermöglichen uns, mit dem Volk zu sprechen. Das hat uns stärker gemacht und hat uns ermöglicht, eine solide Beziehung mit der Wählerschaft aufzubauen.“

zuerst.de (28.11.2016)

http://zuerst.de/2016/11/28/marion-marechal-le-pen-ueber-trump-folgen-das-ist-das-ende-der-alten-welt/

Alle News

08.08.2022 - 09:54
Nachdem die Welt mit angehaltenem Atem Pekings Reaktion auf die jüngste amerikanische Polit-Kapriole erwartet hat, mag das Ausbleiben einer fulminanten Reaktion enttäuschend erscheinen – ist es aber nicht. Für China geht es nicht um diesen einen Dienstag im August, sondern um den Weg, der jetzt vor dem Land liegt.