Mann bei Anti-Trump-Demo in den USA angeschossen

Sonntag, 13 November, 2016 - 08:00

Bei einer Demonstration gegen den neuen US-Präsidenten Donald Trump wurde ein Mann in Portland (Oregon) angeschossen. Die Hintergründe sind noch unklar, das Opfer liegt im Krankenhaus.

Seit der Wahl vor drei Tagen protestieren in Portland Tausende Menschen gegen Trump. Dabei setzt die Polizei immer wieder Tränengas und Blendgranaten ein, es kam zu Dutzenden Festnahmen. In der Nacht auf Samstag gab es nach mehreren Schüssen einen Schwerverletzten.

Laut Polizei kam es aus noch ungeklärten Gründen zu einer Konfrontation zwischen den Insassen eines silberfarbenen Autos und einem Demonstranten auf einer Brücke. Ein Mann stieg aus dem Wagen aus, gab mehrere Schüsse ab und verletzte sein Gegenüber.

Augenzeugen berichteten, dass das Opfer im Unterleib oder am Bein getroffen wurde. Er kam ins Spital und befindet sich außer Lebensgefahr. Der Schütze wurde als Schwarzer im späten Teenageralter beschrieben.

Der Protest endete gegen 2 Uhr morgen, hält nun aber schon den dritten Tag an. Durch die Demos kommt es auch zu starken Verkehrsbehinderungen in Portland. Die Polizei versucht daher, die Teilnehmer in Schach zu halten.

heute.at (12.11.2016)

http://www.heute.at/news/welt/Mann-bei-Anti-Trump-Demo-in-den-USA-angeschossen;art23661,1368041

LESEN UND MITMACHEN!

Wenn Ihnen „Katehon auf Deutsch“ gefällt, empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten.

Besuchen Sie uns auf Facebook (https://www.facebook.com/Katehon-auf-Deutsch-182506008796688/?fref=nf) und teilen Sie Artikel, die Ihnen gefallen. Vielen Dank.