Jetzt offiziell bestätigt: US-Atomwaffen werden modernisiert und kommen nach Büchel

Dienstag, 16 August, 2016 - 16:00

Ein Friedensnobelpreisträger sieht anders aus: Allen früheren Abrüstungsversprechen zum Trotz hat US-Präsident Barack Obama wenige Monate vor Ende seiner Amtszeit jetzt offiziell die Modernisierung des US-Atomarsenals gebilligt. Ausdrücklich umfaßt der Beschluß auch die Lieferung neuer und modernisierter Atomsprengköpfe nach Deutschland.

Konkret geht es um Sprengköpfe vom Typ B61-12, die nun ab 2020 in Serie gehen und danach auch auf dem Luftwaffenstützpunkt Büchel in der Eifel disloziert werden sollen. Die Sprengköpfe sind für den Einsatz durch deutsche „Tornado“-Kampfflugzeuge vorgesehen.

Nach Medieninformationen bereitet sich die Bundesluftwaffe bereits auf die Modernisierung der amerikanischen Sprengköpfe vor. Intern gibt es erste Pläne für eine technische Anpassung der „Tornado“-Kampfflugzeuge, die in Büchel für mögliche Einsätze der US-Waffen bereitstehen. Damit bleibt Deutschland auch weiterhin Atomwaffenstandort und damit in einem militärischen Ernstfall bevorzugtes Ziel gegnerischer Nuklearschläge.

zuerst.de (15.8.2016)

http://zuerst.de/2016/08/15/jetzt-offiziell-bestaetigt-us-atomwaffen-werden-modernisiert-und-kommen-nach-buechel/

Alle News

08.08.2022 - 09:54
Nachdem die Welt mit angehaltenem Atem Pekings Reaktion auf die jüngste amerikanische Polit-Kapriole erwartet hat, mag das Ausbleiben einer fulminanten Reaktion enttäuschend erscheinen – ist es aber nicht. Für China geht es nicht um diesen einen Dienstag im August, sondern um den Weg, der jetzt vor dem Land liegt.