Jeder zweite Zuwanderer schafft den Sprachkurs nicht

Dienstag, 23 Juni, 2020 - 07:41

Integration sieht anders aus: jeder zweite Zuwanderer hat im vergangenen Jahr seinen Deutschtest nicht bestanden. Von 135.799 Migranten verfehlten stattliche 62.085 das Sprachniveau B1, das zum Bestehen der Integrationskurse notwendig ist. Das geht aus einer Antwort des Bundestages auf eine Anfrage der AfD-Fraktion hervor. Die Durchfallerquote liegt damit bei satten 45,7 Prozent.

2018 scheiterten 51,5 Prozent der Prüflinge an den Aufgaben. Im Jahr davor lag ihr Anteil bei 48,3 Prozent.

Die Statistik belegt außerdem einen wachsenden Anteil von Zuwanderern, die auch im zweiten Anlauf den Sprachtest nicht bestehen. Im vergangenen Jahr versagten 77,6 Prozent der 82.287 Teilnehmer bei der Wiederholung. Im Vorjahr lag ihr Anteil noch bei 72,7 Prozent, 2017 waren es 65,7 Prozent.

Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums betonte, viele Zuwanderer hätten zuvor bereits Alphabetisierungskurse absolviert. Dabei bedeutet das Sprachniveau B1 lediglich, daß der Teilnehmer in einfachen Sätzen deutsch reden und schreiben kann. Für rund die Hälfte aller Zuwanderer ist das offenbar nicht zu schaffen