Ex-EU-Kommissionspräsident: José Manuel Barroso geht zu Goldman Sachs

Samstag, 9 Juli, 2016 - 12:00

Der ehemalige EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso arbeitet künftig für die US-Investmentbank Goldman Sachs in London. Der 60-jährige Barroso werde Berater und "Präsident ohne Geschäftsbereich" bei Goldman Sachs International mit Sitz in der britischen Hauptstadt, teilte die Bank mit. "José Manuel bringt eine enorme Erfahrung mit und vor allem ein tiefes Verständnis von Europa."

Der Portugiese werde die Bank bei der Beratung von Kunden unterstützen, die "mit dem herausfordernden und unsicheren wirtschaftlichen Marktumfeld" zurechtkommen müssten, teilte die Bank mit. Barroso war von 2002 bis 2004 Regierungschef von Portugal. Danach leitete der Konservative bis 2014 die EU-Kommission in Brüssel.

Seinen Job bei Goldman Sachs beginnt Barroso mitten im Trubel um das Brexit-Referendum. US-Banken trifft das Votum Großbritanniens für ein Ausscheiden aus der EU besonders. Sie nutzen das englischsprachige Finanzzentrum London bislang als Eintrittspforte zur Europäischen Union. Goldman Sachs International hat etwa 6.000 Mitarbeiter, davon etwa 5.000 in London.

Zeit online (8.7.2016)

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-07/europaeische-union-jose-manuel-barroso-goldman-sachs