Erdogan droht EU mit Öffnung der Grenzen für "Flüchtlinge"

Samstag, 26 November, 2016 - 12:00

Nach der Empfehlung des EU-Parlaments zu einem Einfrieren der Beitrittsgespräche hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan gedroht, die Landesgrenzen für "Flüchtlinge" zu öffnen. Wenn die EU noch weitergehe, werde er "Flüchtlinge" nach Europa lassen.

Dies sagte Erdogan heute bei einer Rede vor einer Frauenorganisation in Istanbul. Ein im März geschlossener Flüchtlingspakt zwischen der Türkei und der EU sieht unter anderem vor, dass die EU alle "Flüchtlinge", die illegal über die Türkei auf die griechischen Inseln kommen, zurückschicken kann. Im Gegenzug hat die EU unter anderem zugesagt, nach Erfüllung von 72 Voraussetzungen die Visumpflicht für türkische Staatsbürger aufzuheben.

Am Donnerstag hatte das Europaparlament empfohlen, die EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei einzufrieren. Es begründete diesen Schritt mit den «unverhältnismässigen Repressionen», die seit dem gescheiterten Militärputsch Mitte Juli in der Türkei gegen Regierungsgegner ergriffen worden seien.

[...]

blick.ch (25.11.2016)

http://www.blick.ch/news/ausland/nach-einfrierung-der-beitrittsgespraeche-erdogan-droht-eu-mit-oeffnung-der-grenzen-fuer-fluechtlinge-id5808590.html