Englisches Gefängnis: Auslandsreisen jetzt für Briten grundsätzlich verboten

Donnerstag, 25 März, 2021 - 09:25

In Europa wird Großbritannien jetzt zunehmend zum Corona-Freiluftgefängnis: Aulandsreisen sind für Briten derzeit praktisch verboten – wegen befürchteter Corona-Ansteckungen. Wer keinen triftigen Grund für eine Auslandsreise vorweisen kann und dabei erwischt wird, muß ab sofort 5000 Pfund (rund 5800 Euro) Geldstrafe bezahlen. Die Geldstrafe wurde nun in die Gesetzgebung aufgenommen.

Briten dürfen derzeit nur noch zu Geschäftsreisen oder ausbildungsbedingten Reisen ins Ausland.

Auch in Großbritannien macht die Regierung die vorgebliche „dritte Welle“ als Grund für die drastischen Restriktionen geltend. Erst am 12. April will die Regierung darüber beraten, ob Auslandsreisen möglicherweise wieder erlaubt werden könnten, sagte Gesundheitsminister Matt Hancock.