Birmingham führt groteske Straßennamen ein

Samstag, 12 Dezember, 2020 - 22:26

Vor allem totalitäre Staaten sind schnell damit zur Hand, ihre großen Helden oder Ideale schon zu Lebzeiten in Denkmälern und Straßennamen zu verewigen. Ähnlich wird jetzt auch mit den vorgeblichen „Werten“ der Demokratie verfahren: im englischen Birmingham werden demnächst ganze Straßenzüge nach Idealen wie „Gleichheit“ und „Vielfalt“ benannt.

Zwar hatte die Stadtverwaltung die Bürger ausdrücklich dazu eingeladen, für Straßenbenennungen im fraglichen neuen Stadtteil ihre Vorschläge einzureichen. Doch die Jury, einschlägig besetzt, entschied anders. Die neuen Straßennamen, befand das Gremium, werden „genau die Essenz des Stadtteils und der Stadt Birmingham als Ganzes“ repräsentieren. Dort sind rund 1400 neue Wohneinheiten im Entstehen begriffen – einheimische Briten werden aber nur noch eine Minderheit stellen.

Die sechs Straßen des neuen Gemeindebau-Viertels sollen wohlklingende, letztlich inhaltsleere und rein ideologisch motivierte Namen erhalten:

Equality Road („Gleichheitsstraße“)

Diversity Grove („Vielfaltshain“)

Inspire Avenue („Inspirationsallee“)

Respect Way („Respektweg“ bzw. „Toleranzweg“)

Destiny Road („Schicksalsstraße“)

Humanity Close („Menschheitshof“ bzw. „Menschlichkeitsgasse“)

Die Bürger von Birmingham sind über die neuen Namen nicht nur erbaut. In den sozialen Medien etwa ärgerte sich ein Nutzer über die „Fortsetzung der ethnischen Säuberung in Birmingham“. Manche monieren die Verschwendung von Steuergeldern für die seltsamen Benennungen. Und selbst Leute, die Minderheiten sichtbarer machen wollen, ärgern sich, daß man sich für sinnentleerte Schlagwörter entschieden habe – statt für berühmte Persönlichkeiten mit Migrationshintergrund als Namenspatrone.

Der zuständige Verkehrs-Stadtrat Waseem Zaffar, selbst Migrationshintergründler, will sich durch den Gegenwind nicht aus dem Konzept bringen lassen, im Gegenteil. Die Reaktionen unterstreichen seiner Ansicht nach, daß die neuen Werte unbedingt noch mehr in den Vordergrund gestellt werden müssen.