Bankrott, zahlungsunfähig, uninteressant: Der IWF läßt die Ukraine abblitzen

Mittwoch, 24 August, 2016 - 10:00

Die Ukraine ist praktisch bankrott und deshalb dringend auf neue Kredite angewiesen. Doch der Internationale Währungsfonds (IWF), an dessen Tropf Kiew mit Milliardenschulden hängt, hat die Ukraine jetzt erst einmal abblitzen lassen. Im August werde dort keine neue Kredit-Tranche für die Ukraine mehr erörtert, meldete jetzt die ukrainische Nachrichtenagentur Unian.

Der IWF habe die Verhandlungen über eine weitere Kredittranche an die Ukraine erneut verschoben. Auf der Tagesordnung der Organisation stehe derzeit kein entsprechender Termin. Stattdessen werde der IWF die Zusammenarbeit mit Serbien, Jordanien und Äquatorialguinea besprechen.

Zuvor hatte der ukrainische Finanzminister Alexander Daniljuk erklärt, Kiew erwarte einen dritten IWF-Kredit bereits im September. Seine Behörde und der IWF seien sich über die Notwendigkeit einig, „technische Fragen“ zu erfüllen, sagte Daniljuk. Doch die quasi-bankrotte Ukraine ist offenbar selbst für den IWF inzwischen nicht mehr lohnend.

zuerst.de (23.8.2016)

http://zuerst.de/2016/08/23/bankrott-zahlungsunfaehig-uninteressant-der-iwf-laesst-die-ukraine-abblitzen/

Alle News

08.08.2022 - 09:54
Nachdem die Welt mit angehaltenem Atem Pekings Reaktion auf die jüngste amerikanische Polit-Kapriole erwartet hat, mag das Ausbleiben einer fulminanten Reaktion enttäuschend erscheinen – ist es aber nicht. Für China geht es nicht um diesen einen Dienstag im August, sondern um den Weg, der jetzt vor dem Land liegt.