Pentagon: US-Pläne zur Eroberung Königsbergs (Kaliningrad)?

07.11.2019

In NATO-Kreisen gibt es offenbar Planspiele für eine Eroberung der russischen Ostseeexklave Kaliningrad. Der Gouverneur der Region Kaliningrad, Anton Alichanow, hat jetzt einen Bericht von der amerikanischen Nichtregierungsorganisation „The Jamestown Foundation“ kommentiert, dem zufolge die NATO im Falle eines Konflikts mit Rußland die russische Enklave erobern soll. „Meiner Ansicht nach stammt das aus dem Bereich der Fiktion, und zwar aus der Trivialliteratur. Ich habe das Gefühl, daß sich dort nicht Experten versammeln, sondern Menschen, die Schundromane schaffen“, sagte Alichanow gegenüber dem russischen Sender RBC.

Hintergrund ist der Umstand, daß der Senior Fellow der US-Denkfabrik „The Jamestown Foundation“, Richard D. Hooker Jr., in einem Bericht unter dem Titel „How to defend the Baltic States“ („Wie die baltischen Länder zu schützen sind“) geäußert hat, die NATO solle die Eroberung des Kaliningrader Gebiets ins Auge fassen.

Im Falle einer Intervention Rußlands in den baltischen Ländern sollten die Streitkräfte Polens und der USA umgehend Kaliningrad angreifen, so Hooker. Hauptziel solle dabei die Neutralisierung der russischen Flugabwehrsysteme und der Baltischen Flotte sein. Sollte die NATO das Gebiet Kaliningrad unter ihre Kontrolle bringen, werde die Baltische Flotte der russischen Marine einen ihrer Häfen verlieren und nach Sankt Petersburg gedrängt werden, so das Kalkül. Im übrigen solle Polen für seinen Einsatz bei der Operation mit der Einverleibung des nördlichen Teils Ostpreußens – der heutigen Kaliningrader Oblast – „belohnt“ werden.

Um den von Hooker angesprochenen Plan umzusetzen, sollte unter anderem die Stärke der Streitkräfte von Lettland, Estland und Litauen aufgestockt werden, so der Verfasser des Berichts.

Ganz ohne realen Hintergrund ist das Planspiel um die Eroberung Kaliningrads nicht – Ende September hatte der Chef der US-Luftstreitkräfte in Europa und Afrika, General Jeffrey Lee Harrigian, einen Pentagon-Plan erwähnt, der die Vernichtung der russischen Flugabwehr in der russischen Exklave Kaliningrad im Falle einer „russischen Aggression“ vorsieht. Daraufhin erklärte das russische Verteidigungsministerium, das Gebiet Kalinigrad sei gegen alle aggressiven Pläne zuverlässig geschützt, die von US-Generälen in Europa erarbeitet würden.