Taliban-Offensive auf Helmand begonnen

Dienstag, 11 Oktober, 2016 - 12:00

Nach der Taliban-Offensive auf die nordafghanische Provinzhauptstadt Kunduz haben die radikalen Islamisten eine weitere große Stadt ins Visier genommen. Heute griffen sie die Hauptstadt der südafghanischen Provinz Helmand, Lashkargar, an, so der Sprecher des Innenministeriums, Sadiq Sadiqi: „Die Taliban haben Sicherheitsposten im zweiten Distrikt angegriffen, konnten aber nicht durchdringen.“

Die Gefechte dauerten an. Mitarbeiter einer Klinik sagten am Nachmittag, es seien bisher 30 verletzte Zivilisten und Militärangehörige eingeliefert worden. Nach offiziellen Angaben seien außerdem bei der Explosion eines Sprengsatz an einer Straße „14 Menschen getötet oder verletzt“ worden. Die Taliban meldeten, dass ihre Kämpfer in die Stadt eingedrungen seien.

Die Aufständischen versuchen, in der wichtigen Südprovinz einen Staat im Staat für sich zu erkämpfen. Helmand ist das Herz der Drogenindustrie, die auch die Kriegskasse der Taliban füllt. Die Extremisten kontrollieren bereits mindestens fünf der 14 Bezirke vollständig und mindestens weitere sechs in weiten Teilen. In den vergangenen Tagen hatten die Taliban außerdem Orte in der nordafghanischen Provinz Baghlan sowie in der westafghanischen Provinz Farah überfallen.

ORF (10.10.2016)

http://orf.at/stories/2361652/