Syrien: Keine erneute Feuerpause für Aleppo in Sicht

Montag, 21 November, 2016 - 12:00

Die syrische Regierung hat einen Appell des UNO-Sondergesandten de Mistura zurückgewiesen, einen Waffenstillstand für das umkämpfte Aleppo zu schließen.

Außenminister Muallem erklärte nach einem Treffen mit de Mistura in Damaskus, man werde es nicht zulassen, dass 275.000 Menschen in Aleppo Geiseln von rund 6.000 Bewaffneten blieben. Auch den von der UNO vorgeschlagenen Autonomiestatus für den von Rebellen gehaltenen Ostteil der Stadt lehnte er ab.

De Mistura äußerte sich nicht nach dem Gespräch.

Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurden heute in Aleppo mindestens acht Kinder getötet, als Raketen eine Schule in einem von der Regierung kontrollierten Viertel trafen.

Deutschlandfunk (20.11.2016)

http://www.deutschlandfunk.de/syrien-keine-erneute-feuerpause-fuer-aleppo-in-sicht.447.de.html?drn:news_id=679880