Rückzug aus Manbidsch: IS verschleppt rund 2.000 Zivilisten

Samstag, 13 August, 2016 - 12:00

Nach Angaben von gegnerischen Rebellen hat die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bei ihrem Rückzug aus Manbidsch etwa 2.000 Zivilisten entführt.

Beim Rückzug aus einem Viertel der nordsyrischen Stadt hätten die IS-Kämpfer die Zivilisten verschleppt, erklärten die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), ein Bündnis aus arabischen und kurdischen Kämpfern.

Die SDF-Kämpfer hatten vergangene Woche einen Großteil der IS-Kämpfer aus Manbidsch vertrieben.

n-tv.de (12.8.2016)

http://www.n-tv.de/ticker/IS-verschleppt-rund-2000-Zivilisten-article18407416.html