Frankreich: Terroranschlag durch Festnahmen verhindert

Dienstag, 22 November, 2016 - 08:00

Mit den Festnahmen von sieben Terrorverdächtigen im grenznahen Straßburg und in Marseille haben französische Behörden einen weiteren mutmaßlichen Terroranschlag verhindert.

Verhaftet wurden sieben Personen, darunter französische, marokkanische und afghanische Staatsbürger im Alter zwischen 29 und 37 Jahren. Sie wurden in Straßburg und in Marseille festgenommen. Es sei eine "terroristische Aktion" vereitelt worden, sagte Innenminister Bernard Cazeneuve am Montag in Paris. In Straßburg soll am kommenden Freitag der berühmte Weihnachtsmarkt beginnen, der Jahr für Jahr rund zwei Millionen Besucher anzieht.

Trotz der Festnahmen von Terror-Verdächtigen in Straßburg und Marseille findet der Straßburger Weihnachtsmarkt statt. Das hat Straßburgs Oberbürgermeister Roland Ries am Montagmittag erklärt. Ein durch die Festnahmen vereitelter Terroranschlag stehe nicht direkt mit dem Straßburger Weihnachtsmarkt in Verbindung. Das habe der französische Innenminister Cazeneuve dem Straßburger Stadtoberhaupt telefonisch versichert, berichten französische Medien.

swr.de (21.11.2016)

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/suedbaden/strassburg-und-marseille-terroranschlag-durch-festnahmen-verhindert/-/id=1552/did=18520686/nid=1552/1o9ug2m/