EU-Mitgliedsstaaten vereinbaren mit der Ukraine visafreies Abkommen

Donnerstag, 8 Dezember, 2016 - 15:30

Die Mitglieder der EU und des Europäischen Parlaments haben einen neuen Plan für die Visumfreiheit für die Bürger der Ukraine und Georgiens entwickelt. Allerdings wurde auf der gestrigen Sitzung nur die Bestimmung in besonderen Fällen diskutiert. Einige Thesen, welche die Möglichkeit der Einfrierung des visafreien Vorganges im Falle eines besonderen Falles vorschreiben, wurden in den neuen Plan aufgenommen.

Nach den anerkannten EU-Verordnungen ist der Übertritt der europäischen Grenzen derzeit nur unter den Bedingungen möglich, die für nur 0,5% der ukrainischen Bürger gelten. Allerdings gibt es eine große Frage über die wirkliche Notwendigkeit für die meisten Teile der Ukrainer.

Nach den ukrainischen Medien, welche die Liste der Länder veröffentlichten, wo die Ukrainer ihr Geld verdienen, führt momentan Russland. Zudem ziehen die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes vor, in Ländern wie Kasachstan, Belarus, Usbekistan, Polen, Moldawien, Aserbaidschan, Turkmenistan, Kirgisistan und Tadschikistan zu arbeiten und Geld zu verdienen.