Der UN-Sicherheitsrat verabschiedet keine Resolution zu Syrien

Dienstag, 6 Dezember, 2016 - 06:15

Ägypten, Neuseeland und Spanien erstellten ein Dokument, das eine Einstellung der Kampfhandlungen in Aleppo für eine Woche vorsah.

Die Sitzung des UN-Sicherheitsrates begann um 22.00 Uhr (Moskauer Zeit). Die Resolution wurde von den Vertretern von Russland, China und Venezuela nicht unterstützt. Moskau und Peking haben als ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrates ein Veto gegen dieses Dokument eingelegt.

Der Ständige Vertreter Spaniens an die UN Roman Marchesi sagte: «Der Entschließungsantrag wurde nicht verabschiedet, weil zwei ständige Mitglieder ein Veto einlegten».

Russland war jedoch nicht gegen die Einführung des Waffenstillstands im Allgemeinen. Es wäre sicher wichtig, um die humanitäre Lage zu verbessern. Aber vor der Einführung müssten einige Vereinbarungen, insbesondere der Rückzug der Terroristen, erreicht werden.