Clinton-Lager unterstützt Neuauszählung in Wisconsin

Montag, 28 November, 2016 - 10:00

Das Wahlkampfteam der unterlegenen Präsidentschaftskandidatin der US-Demokraten, Clinton, will sich an der Neuauszählung der Stimmen im Bundesstaat Wisconsin beteiligen.

Zwar hätten eigene Nachforschungen keine Hinweise auf Hackerangriffe ergeben, hieß es, man wolle aber einen fairen Ablauf der erneuten Auszählung sicherstellen. Der designierte US-Präsident Trump kritisierte die Beteiligung der Demokraten. Er forderte, das Wahlergebnis zu respektieren. Die Initiative zu der Neuauszählung war von der Präsidentschaftskandidatin der Grünen, Stein, ausgegangen. Sie will auch die Ergebnisse in Pennsylvania und Michigan überprüfen lassen. Am Ende könnte das zu einem nachträglichen Sieg Clintons führen. Experten halten das für unwahrscheinlich.

Deutschlandfunk (27.11.2016)

http://www.deutschlandfunk.de/usa-clinton-lager-unterstuetzt-neuauszaehlung-in-wisconsin.447.de.html?drn:news_id=682261