Aleppo: Russland plant vorerst keine weitere Waffenruhe

Dienstag, 25 Oktober, 2016 - 10:00

Russland will in der nordsyrischen Stadt Aleppo vorerst keine weitere Feuerpause ausrufen.

Vize-Außenminister Rjabkow sagte der Nachrichtenagentur Interfax, die Frage stelle sich derzeit nicht. Zunächst müssten die - wie er sagte - Gegner Russlands für ein angemessenes Verhalten der Rebellen in Aleppo sorgen. Nach russischer Darstellung haben Aufständische die Bewohner daran gehindert, die Stadt zu verlassen.

Aus Sicht der Organisation Ärzte ohne Grenzen hat die dreitägige Waffenruhe für die Menschen in Aleppo keine Erleichterung gebracht. Der Präsident der deutschen Sektion, Westerbarkey, sagte im Hessischen Rundfunk, die Lage dort sei weiter unmenschlich.

Die Feuerpause war am Samstag zu Ende gegangen. Seither gibt es wieder heftige Gefechte zwischen den Rebellen sowie der syrischen und russischen Armee.

Deutschlandfunk (24.10.2016)

http://www.deutschlandfunk.de/aleppo-russland-plant-vorerst-keine-weitere-waffenruhe.447.de.html?drn:news_id=670361