Afghanistan: Kundus wieder in Regierungshand

Donnerstag, 13 Oktober, 2016 - 14:00

Die nordafghanische Provinzhauptstadt Kundus befindet sich wieder unter Regierungskontrolle.

Nach Behördenangaben zog sich die Talibanmiliz nach zehn Tagen teilweise kampflos aus einigen Vierteln zurück. Das Leben in Kundus normalisiere sich langsam. Sicherheitsexperten sprachen von einem möglicherweise taktischen Rückzug, um Verstärkung für die Kämpfe der Islamisten in anderen Landesteilen bereitzustellen. In den vergangenen Tagen gab es Berichte über eine Verschärfung der Sicherheitslage in der südafghanischen Provinz Helmand. Dort wird vor allem Opium produziert, mit dessen Verkauf die Talibanmiliz einen Teil ihrer Einkünfte erzielt.

Deutschlandfunk (12.20.2016)

http://www.deutschlandfunk.de/afghanistan-kundus-wieder-in-regierungshand.447.de.html?drn:news_id=665912